Kategorie: Jobs

LJR Berlin sucht ProjektreferentIn

Der Landesjugendring Berlin sucht, vorbehaltlich der Bewilligung von Fördermitteln, zum 1.10.2018 eine/n ReferentIn für das Projekt „Empowerment von geflüchteten Kindern und Jugendlichen“ (100%, befristet bis 31.12.2019)

Der Landesjugendring Berlin e.V. ist die Arbeitsgemeinschaft der Berliner Jugendverbände mit zur Zeit 33 Mitgliedsorganisationen.

Ziel des Projekts ist es, Kinder und Jugendliche, die in Unterkünften für geflüchtete Menschen leben, in die Lage zu versetzen, selbst für ihre Rechte und Interessen einzutreten und zu wissen, wer sie in ihren Anliegen unterstützen kann. Dabei stehen die Themen „Kinderschutz“ und „Kinderrechte“ im Vordergrund.

Tätigkeiten ProjektreferentIn:

– Kontaktaufnahme, Planung der gemeinsamen Zusammenarbeit und regelmäßiger Austausch mit Betreibern von Unterkünften für geflüchtete Menschen
– Entwicklung bedarfsorientierter Angebote und Konzepte
– Entwicklung von Themenschwerpunkten, Modulen und Materialien zur Information und zur Durchführung von Workshops mit Kindern und Jugendlichen mit Fluchterfahrung
– Akquise, Unterstützung, Begleitung und Fortbildung von Honorarkräften, die die Workshops für Kinder und Jugendliche mit Fluchterfahrung durchführen
– Vernetzung mit weiteren zivilgesellschaftlichen Akteur_innen und Organisationen
– Entwicklung von Kontakt- und Kennenlernmöglichkeiten für junge Geflüchtete zur Jugendverbandsarbeit
– Qualifizierung von Peers

ProjektreferentIn Voraussetzungen:

– eine abgeschlossene sozialpädagogische oder sozialwissenschaftliche Hochschulausbildung
– Kenntnisse und Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit Fluchterfahrung
– Erfahrungen in der Jugendverbandsarbeit
– hohe Kompetenz in der Netzwerkarbeit
– Sicherheit in Konzeptentwicklung und bei der Anleitung von Honorarkräften
– Team-, Organisations- und Kooperationsfähigkeit

Die Vergütung erfolgt im Rahmen des LJR-Haustarifes (Orientierung an TVL 10).
Bewerbungsschluss ist der 30. August 2018
Bewerbungsgespräche sind für den 13. September 2018 in Berlin geplant.

Wir laden insbesondere Menschen mit Fluchterfahrung zur Bewerbung ein.
Bewerbungen bitte ausschließlich per E-Mail in einem  pdf-Anhang an Tilmann Weickmann