Kategorien
Events

Jugendpolitik und Jugendbeteiligung ONLINE

Jugendpolitik und Jugendbeteiligung im Online-Austausch am 07.10.2021; 15:00 Uhr!

Die Corona-Krise als Sprungbrett für Jugendpolitik und Jugendbeteiligung in Thüringen

Wohl kaum etwas hat den Alltag und das Gesellschaftsleben in Deutschland in diesem und dem vergangenen Jahr so sehr beeinflusst, beschäftigt und beschränkt wie die Corona-Pandemie. Gerade auch junge Menschen haben starke Einschränkungen im sozialen Leben und ihren Möglichkeiten gesellschaftlicher Teilhabe erlebt.

Jetzt, im Sommer und in Richtung Herbst 2021, blicken wir bundesweiten Lockerungen und Chancen, Möglichkeiten, aber auch Herausforderungen entgegen, Jugendbeteiligung (neu) zu gestalten.

  • Wie steht es dazu um die Situation in Thüringen?
  • Wie geht es weiter „nach Corona“, welche Rahmenbedingungen brauchen Jugendpolitik und Jugenbeteiligung jetzt?
  • Ist nach der Pandemie vor der Pandemie?
  • Wie können neue, krisensichere Strukturen und Sicherheiten für die Jugendarbeit und die kommunale Jugendbeteiligung geschaffen werden?
  • Welche Erkenntnisse aus der Pandemie gibt es in Bezug auf Handlungssicherheiten?
  • Wie sollten Fördermittel, notwendige finanzielle und personelle Ressourcen für die Beteiligung junger Menschen und für Jugend(verbands)arbeit aufgestellt werden?
  • Wie kann innovative digitale Arbeit mit Jugendlichen gelingen und welche positiven Erfahrungen können aus der Krise weitergetragen werden?

Gemeinsam mit der Landeszentrale für politische Bildung und dem Bund der evangelischen Jugend in Mitteldeutschland laden wir AkteurInnen aus der Jugend-, Jugendbildungs-, Jugendverbands- und sozialen Arbeit zum Online-Austausch über Jugendpolitik und Jugendbeteiligung mit anschließender Diskussion am 07.10.21 um 15:00 Uhr ein.

Referent:
Prof. Dr. Ulrich Lakemann (Projekt „Mitbestimmung von Kindern und Jugendlichen in Thüringer Kommunen – Ein Praxisprojekt zur Landesstrategie“)