Kategorie: Jobs

KommunikationmanagerIn extern/ intern/ digital

KommunikationmanagerInEJBW sucht KommunikationmanagerIn extern/ intern/ digital

Die Stiftung Europäische Jugendbildungs- und Jugendbegegnungsstätte Weimar sucht zum 01.04.2021 zunächst befristet auf zwei Jahre – die anschließende Entfristung ist geplant – eine*n
Kommunikationmanager*in extern/intern/digital (Teilzeit, 26 h/Woche)

Die EJBW ist eine Stiftung des Freistaates Thüringen und der Stadt Weimar. Sie ist eine Institution der non-formalen politischen Jugendbildung am Lernort Weimar. Ein Ort der Bildung und Begegnung für Jugendliche, junge Erwachsene sowie Fachkräfte der politischen Jugendbildung aus dem In- und Ausland. Darüber hinaus ist sie ein attraktives Übernachtungs- und Tagungshaus mit modernen Räumlichkeiten, 164 Betten und 30.000 Übernachtungen pro Jahr.

Aufgaben KommunikationmanagerIn

– Eigenverantwortliche, strategische Steuerung der internen und externen Kommunikation
– Professionalisierung digitaler pädagogischer Angebote (Podcasts, Lernvideos, Livestreams, Entwicklung der Online Lernplattform/ E-Learning etc.)
– Sichtbarmachung der EJBW und ihrer pädagogischen Arbeit in Thüringen
– Pflege der vorhandenen Kommunikationskanäle (Website, Social Media, Newsletter, Print-Produkte etc.) sowie deren weiterer Ausbau
– Weiterentwicklung der internen Kommunikation: Begleitung der Leitbildprozesse, Förderung der Mitarbeiter*innen-Bindung etc.
– Selbständige Entwicklung von Marketingstrategien: aktive und zielgerichtete Bewerbung und Vermarktung unseres (nicht-)pädagogischen Angebotes und Erschließung neuer Kundengruppen
– (Pro-) Aktive Medienarbeit: Schreiben und Redigieren von (Presse-) Meldungen, Erstellen des Medienspiegels, Organisieren von Pressegesprächen
– Pflege des Gesamtbildes der Einrichtung in der Öffentlichkeit & Sicherung eines einheitlichen Organisationsauftritts / Corporate Identity
– Organisation ausgewählter Veranstaltungen mit Öffentlichkeitsbezug (z.B. Stiftungsjubiläen)

Erwartungen

– Abgeschlossenes Studium (Bachelor) z.B. im Bereich Kommunikation, Medien o.ä.
– Einschlägige Berufserfahrung im Bereich  „PR & Marketing“
– Erfahrungen im Bereich Mediengestaltung (Erstellung von Videos, Podcasts etc.)
– Hohe Team- und Kommunikationsfähigkeit
– Überblick über relevante und aktuelle Entwicklungen im Feld „PR & Marketing“
– Strukturierte, konzeptionelle, selbständige und ganzheitliche Arbeitsweise
– Gutes Sprachgefühl in Wort und Schrift
– Fähigkeit mündlich und schriftlich auf Deutsch und Englisch zu arbeiten
– Hohe Affinität für visuelle Gestaltung, Layouts und Branding (enge Zusammenarbeit mit Designagenturen)
– Im Idealfall verfügen Sie bereits über ein grundsätzliches Verständnis von Jugendbildung

Da es sich um eine sehr anspruchsvolle Aufgabe handelt, suchen wir eine*n engagierte*n Mitarbeiter*in, die*der die Einrichtung mit viel Eigeninitiative, Kontaktfreudigkeit und Kreativität bereichert!

Geboten wird

Eine Aufgabe in einem Berufsfeld mit großer gesellschaftlicher Relevanz, sehr viel Gestaltungsspielraum und Eigenständigkeit in einem hochengagierten Team. Die Vergütung erfolgt nach TV- L Ost; je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis zur E 9.

– Tarifliche Bindung und Schutz, tarifliche Gehaltssteigerungen und Stufenaufstiege
– Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
– Dienstlaptop und Telefon
– Flexible, familienfreundliche Arbeitszeitgestaltung, auch Homeoffice
– Nutzung Dienstfahrzeug möglich

Fühlen Sie sich angesprochen?

Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung. Bitte richten Sie die Bewerbungsunterlagen in einem PDF-Anhang zusammengefasst (max. 5 MB) ausschließlich per E-Mail bis zum 21. März 2021 an:
Europäische Jugendbildungs- und Jugendbegegnungsstätte,
Eric Wrasse, wrasse@ejbweimar.de.

Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber*innen vernichtet. Durch die Bewerbung entstehende Kosten werden nicht erstattet.

Die EJBW fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeitenden. Sie begrüßt Bewerbungen von Personen, unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Die Bestimmungen des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) werden im Auswahlverfahren beachtet.