Kategorie: Austausch

Deutsch-Japanisches Studienprogramm 2019

Deutsch-Japanisches Studienprogramm 2019

Foto: jdzb.de

Deutsch-Japanisches Studienprogramm 2019 für Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe zum Thema:
„Angebote für junge Menschen zur Bewältigung von gesellschaftlichen Herausforderungen/ Veränderungen“
vom 25. Mai bis 8. Juni 2019 in Japan.

Inhalte des Deutsch-Japanisches Studienprogramm 2019

Im Besuchsprogramm in Japan stehen neben Fachvorträgen und -gesprächen verschiedene Projektbesuche im Mittelpunkt. Es werden Modellprojekte beleuchtet, in denen die Zusammenarbeit von öffentlichen und freien Trägern und Experten eine wichtige Rolle spielt. Betrachtet werden sollen Ansätze, Methoden und Strukturen, um den Herausforderungen in Bezug auf die Armut in Kindheit und Jugend möglichst erfolgreich zu begegnen.

Beispielsweise bieten unterschiedliche zivilgesellschaftliche Akteure landesweit kostenlose Lernförderung an, damit Kinder und Jugendliche möglichst ähnliche Startchancen bekommen. Begonnen als private Initiative ist das Konzept der sog. Kinderkantinen (japanisch: kodomo shokudô) mittlerweile japanweit verbreitet und ermöglicht Kindern und Jugendlichen eine ausgewogene Mahlzeit entweder kostenlos oder für einen sehr geringen Beitrag. Ein weiterer Programmpunkt wird die Vorstellung von offenen Freizeitangeboten für Kinder und Jugendliche sein, die im japanischen Kontext „kodomo no ibasho“ genannt werden und wörtlich übersetzt „ein Ort für Kinder und Jugendliche, in dem sie sich wohlfühlen“ bedeutet.

Es werden Modellprojekte im Outdoorbereich vorgestellt, die landesweite Träger der Jugendarbeit durchführen, um Alleinerziehende mit deren Kindern oder auch Kindern und Jugendlichen aus stationären Einrichtungen niedrigschwellige freizeitpädagogische Erfahrungen anzubieten.

Teilnehmende

Die Ausschreibung richtet sich an haupt- und ehrenamtliche Fachkräfte und Multiplikator*innen freier oder öffentlicher Träger der Kinder- und Jugendhilfe aller föderalen Ebenen, die im Themenbereich „Armut in Kindheit und Jugend: Herausforderungen und Lösungsansätze“ tätig sind.

Kosten

Das Deutsch-Japanische Studienprogramm für Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe wird aus Mitteln des Kinder- und Jugendplans des Bundes finanziell gefördert. Die Eigenbeteiligung beträgt für die deutschen Teilnehmenden 950,- Euro.

Bewerbung und Kontakt

Von allen Bewerber*innen muss das vollständig ausgefüllte und von der Entsendestelle unterzeichnete Bewerbungsformular bis zum 15. Februar 2019 beim JDZB eingegangen sein. Entscheidend bei der Auswahl sind die fachlichen Erfahrungen im Themenbereich, Motivation sowie die Möglichkeiten der Multiplikation der Erfahrungen.

Bewerbungsformular

weitere Informationen

2 Gedanken zu „Deutsch-Japanisches Studienprogramm 2019

  1. Pingback: Internationale Jugendbegegnung - Landesjugendring Thüringen e.V.

  2. Pingback: Deutsch Japanisches Austauschprogramm 2019 - Landesjugendring Thüringen e.V.

Kommentare sind geschlossen.