Kategorie: Projekte

Werte-Aktion in Gera-Lusan

werte-aktion
Kreative Jugendgruppe gestaltet Unterstand in Gera-Lusan neu!

Lange hatte sich die Jugend der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Gera auf den 14.09.2013 vorbereitet, um in einer Werte-Aktion einen heruntergekommenen Unterstand in der Weidenstraße neu zu gestalten. Das Projekt ist Teil des Jugendprogramms „Werte. Zusammen. Leben.“ 2013 in Thüringen, zu dem der Landesjugendring Thüringen e.V. eingeladen hatte.

Die Unterstützung erfolgte aus Mitteln des Thüringer Landesprogramms für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit.

Die Jugendlichen hatten sich mit ihren eigenen Werten auseinandergesetzt und andere Menschen über deren Werte befragt. Die Aktion sollte ein Beitrag für das Zusammenleben der Generationen in unserer Stadt werden.
werte-aktionDas Ergebnis kann sich sehen lassen. Mehr als 10 Jugendliche waren vor Ort, um die im Vorfeld vorgearbeitete Hütte gemeinsam zu streichen.

Mit frischen Farben gestalteten sie das Bild einer Parkbank, auf der in Umrissen ein Punk, ein Kind und eine ältere Dame zu erkennen sind. Dies soll zeigen, dass Menschen in Gera Generationen übergreifend zusammenstehen. Werte-aktion

Ganz praktisch wurde dies deutlich, indem die ältere Generation an diesem Tag die kulinarische Versorgung mit Rostern und Kuchen übernahm.

Der Leiter des Seniorenkreises, Franz Beutel, war in werte-aktion Arbeitskleidung gekommen und nahm selbstverständlich auch den Pinsel in die Hand. Frau Claußner vom Seniorenkreis freute sich über die Idee mit Enkeln und Urenkeln gemeinsame Schritte zu gehen und äusserte sich begeistert die Jugendlichen so kreativ zu sehen.

Auf die Frage, wie sie selbst das Projekt erleben, antwortete der mittlerweile selbst schon mit Farbe geschmückte Florian, dass es ihm wichtig sei, wenn Jugend und Senioren gegenseitige Vorurteile abbauen. Johanna ergänzte, dass sie für Toleranz in unserer Stadt einstehen möchte.

Natürlich wurden auch zahlreiche Passanten befragt, die alle über die Aktion erstaunt waren. Die Resonanz war durchweg positiv. Ein älteres Ehepaar sagte spontan: „Wir finden das toll.“ Und ein Junge war so begeistert, dass er seine Freunde rief, die den bunten Unterstand einfach nur „krass“ fanden. Es war ein rundum gelungener Tag mit viel Spaß für alle Beteiligten.

Bericht von Micha Steppan