Kategorie: Jugendpolitik

Themenworkshop Regierungspolitik

Themenworkshop

Bundeskanzleramt

Themenworkshop der berücksichtigt wie die Bundesregierung die Interessen und Bedürfnisse junger Menschen in ihrer Politik beeinflußt. Dieser Frage wird im Rahmen des Themenworkshops „Jugend in der Regierungspolitik“ nachgegangen. Das Bundespresseamt stellt dabei die Logistik und die TeilnehmerInnen die Fragen. Es ist die Chance, mit RegierungsvertreterInnen exklusiv ins Gespräch zu kommen und Antworten auf drängende Fragen zu erhalten.

Themenworkshop

Termin: 10.-11.06.2013
Ort: Berlin
Kosten: 30 Euro (15 Euro für PNJ-Mitglieder)

Wie läuft der Bundesfreiwilligendienst an, wo liegen die Schwerpunkte der zukünftigen europäischen Jugendpolitik, und wie flexibel kann die Gesellschaft mit Unterstützung der Politik auf den Kinderwunsch junger Paare eingehen? Das sind nur einige der Fragen, die im Bundesfamilienministerium (BMFSFJ) besprochen werden.

Im Bundesinnenministerium (BMI) interessiert, wohin die Extremismusprävention steuert, wie die Regierung mit dem steigenden Strom junger Flüchtlinge umgehen will und wie sich der demographische Wandel vor allem auf die Jugend von heute auswirken wird.

Das Bildungs- und Teilhabepaket, das gerade bei jungen Menschen überdurchschnittlich hohe Verarmungsrisiko und die deutsche und europäische „Jugendgarantie“ sind Themen im Bundesarbeitsministerium (BMAS). VertreterInnen des Bundesverteidigungsministeriums (BMVg) werden über den schwierigen Start der Freiwilligenarmee und über die umstrittenen Werbeaktionen der Bundeswehr an Schulen berichten.

Außerdem wird das Bundeskanzleramt besichtigt und beim Abendessen ein Hintergrundgespräch mit einem stellvertretenden Regierungssprecher geführt.

Der Themenworkshop steht auch allen interessierten JournalistInnen sowie Fachkräften der Jugendhilfe offen.

Anmeldeschluss ist der 20. Mai 2013.

Weitere Informationen beim Pressenetzwerk für Jugendthemen e.V.