Kategorie: Events

Internationales Workcamp Schloss Kannawurf

workcamp
Ein internationales Workcamp wird das Künstlerhaus Thüringen in diesem Sommer (26.07. – 09.08.2014) auf Schloss Kannawurf (Nordthüringen) ausrichten. Ermöglicht wurde dies auf Grund der großen Initiative des Vereins sowie durch Unterstützung des IJGD (Internationale Jugendgemeinschaftsdienste) und des Thüringer Ministerium für Soziales, Familie und Gesundheit.

Was ist ein Internationales Workcamp?

In unserem Workcamp treffen sich junge Leute aus den verschiedensten Ländern und Kulturen der Welt, um gemeinsam zwei Wochen zusammen zu leben und sich für ein sinnvolles Projekt zu engagieren. Die Teilnehmer / Teilnehmerinnen setzen ihre Arbeitskraft für ein gemeinnütziges Projekt ein, wofür sie keinen Arbeitslohn, jedoch freie Unterkunft und Verpflegung erhalten.

Internationales Workcamp – Wer kann mitmachen?

Unser Workcamp wird aus 15 Teilnehmern im Alter von 16 bis 26 Jahren bestehen. Der IJGD hat 8 dieser Plätze mit internationalen Teilnehmern besetzen. Diese kommen aus Spanien, Italien, Russland, Korea und Dubai. Das Künstlerhaus Thüringen hat sich vorbehalten, die restlichen 7 Plätze mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus Thüringen zu besetzen, um ihnen so einen „Blick über den Tellerrand“ und das Leben auf Zeit in einer internationalen Gemeinschaft zu ermöglichen.

Was macht man in so einem Workcamp?

Unsere Workcampteilnehmer werden das Künstlerhaus Thüringen bei leichten Sanierungsarbeiten am Schloss unterstützen. Konkret werden sie unter Anleitung nach einer historischen Technik Lehmwickeldecken im Südflügel des Schlosses erneuern. Bei unserem Camp steht jedoch nicht nur die Arbeit im Vordergrund. Es sind vielfältige gemeinsame Freizeitaktivitäten geplant, wie z.B. Wanderungen, Fahrradfahrten, ein Ausflug in den Thüringer Landtag mit anschließender Erkundung der Landeshauptstadt. Die Campteilnehmer können darüber hinaus an den kulturellen Veranstaltungen des Künstlerhauses teilnehmen (Theater, Konzerte, Fahrradkino etc.) Wir hoffen, dass die Teilnehmer außerdem viel Wissen über das Schloss und die Gemeinde Kannawurf, den entstehenden Renaissancegarten und über die Ideen und Ziele des Vereins mitnehmen.

Workcamp – Kostet das was?

Ja, jeder Teilnehmer muss einen symbolischen Beitrag von 80 Euro für die Teilnahme am Workcamp entrichten. Eine anteilige Förderung gemäß SGB II ist prinzipiell möglich.

Wo kann ich mich anmelden oder zusätzliche Informationen erhalten?

Fragen zum Workcamp und zur Anmeldung nimmt Susanne Zweimann unter 0173/3559018 oder per mail (susanne.zweimann@schloss-kannawurf.com) gern entgegen.

Schloss Kannawurf