Kategorie: LJRT

Forschercamp für Jugendliche

forschercamp

Am Wochenende vom 8. bis 10. April 2016 können 15 Jugendliche ab 13 Jahren beim Forschercamp der Naturschutzjugend Thüringen viel Spannendes über Wolf, Luchs und Wildkatze erfahren.

Das Forschercamp

Warum lügt Rotkäppchen? Wofür sind Pinselohren gut? Warum braucht die Wildkatze ein Rettungsnetz? Diese und viele andere interessante Fragen zur Lebensweise der scheuen Säugetiere werden während des Camps von Fachmann Silvester Tamás beantwortet.

Herr Tamás ist Sprecher der NABU-Landesarbeitsgruppe Wolf, Leiter des Projekts Felis-Lupus und NABU-Wolfsbotschafter. Auf Entdeckungstouren können die Teilnehmer Lebensräume erkunden und bekommen gezeigt, wie der NABU mit Hilfe von Wildtierkameras,  Lockstöcken und Spurensuche Wölfe, Luchse und Wildkatzen nachweist.

Denn nur wenn man weiß, wie viele und wo die seltenen Beutegreifer in Thüringen leben, kann man Aktivitäten zum Schutz der Tiere starten. Eine Abendwanderung und Lagerfeuer runden die Veranstaltung ab.

Untergebracht ist die Gruppe im NaturErlebnisHaus Leutratal südwestlich von Jena. Mitten in der Natur gelegen, ist das Haus ein idealer Ausgangspunkt für Entdeckungstouren. Und nicht weit entfernt konnten in den vergangenen Jahren bereits Wildkatzen und ein Wolf festgestellt werden. Das Team der Naturschutzjugend freut sich über interessierte Jugendliche, die die Natur genießen, Neues über unsere heimischen Raubtiere kennen lernen und gemeinsam Spaß haben möchten.

Anmeldungen und Informationen zur Veranstaltungen über die Naturschutzjugend Thüringen – Tel.: 03641-215410.