Kategorie: Austausch

Deutsch Japanisches Studienprogramm 2017

Studienprogramm 2017Deutsch Japanisches Studienprogramm für Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe 2017 „Soziale Arbeit für Kinder und Jugendliche im sozialen Nahraum“ vom 20.5. bis 3.06.2017 in Japan. Vorbereitungsseminar am 29. und 30.04.2017 in Berlin, Nachbereitungstreffen am 23. und 24.11.2017 in Köln/Bonn.

Im Rahmen des Kulturabkommens zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Japan hat das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) mit dem japanischen Ministerium für Bildung, Kultur, Sport, Wissenschaft und Technologie (MEXT) für 2017 die Durchführung eines bilateralen Fachprogramm für Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe zum Thema „Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft“ vereinbart.

Deutsch Japanisches Studienprogramm 2017 – Termine

28.02.2017
Anmeldeschluss (Auswahl und Benachrichtigung: bis Mitte März)

29. bis 30.04.2017
Vorbereitungsseminar im JDZB (für alle Teilnehmenden verbindlich)

20.05.2017
Abflug nach Japan

21.05. – 03.06.2017
Aufenthalt der deutschen Delegation in Japan (inkl. Rückflug)
Einführungs- und Abschlussprogramm voraussichtlich in Tokyo sowie Regionalprogramm einschließlich Familienaufenthalt in einer weiteren Region

12.11. – 25.11.2017
Aufenthalt der japanischen Delegation in Deutschland zum o. g. Thema (Gegenbesuch)

23.11. – 24.11.2017
Gemeinsames Seminar für die deutschen und japanischen Fachkräfte in Köln/Bonn (für alle Teilnehmenden verbindlich)

Deutsch Japanisches Studienprogramm 2017 – Zielgruppe

Teilnehmende sollten folgende Voraussetzungen erfüllen:
– haupt- und ehrenamtliche Fachkräfte und Multiplikatorinnen und Multiplikatoren freier oder
öffentlicher Träger der Kinder- und Jugendhilfe aller föderalen Ebenen,
– die im Arbeits- und Themenbereich „Soziale Arbeit für Kinder und Jugendliche im sozialen
Nahraum“ tätig sind
– sowie auf diesem Gebiet theoretisch und/oder praktisch verantwortlich arbeiten.

Deutsch Japanisches Studienprogramm 2017 – Kosten und Leistungen

Das Deutsch-Japanische Studienprogramm für Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe wird aus Mitteln des Kinder- und Jugendplans des Bundes finanziell gefördert. Die Eigenbeteiligung beträgt für die deutschen Teilnehmenden 950,- Euro. Unter Einbeziehung dieses Betrages erstrecken sich die Leistungen im Rahmen dieses Programms auf:

– Unterkunft, Verpflegung und falls erforderlich Fahrtkostenzuschuss in Höhe von maximal 130,- Euro für das Vorbereitungsseminar im April in Berlin
– Hin- und Rückflug (inkl. Zubringerflügen oder Bahnanreise) mit Economy Class nach Japan
– Kosten für Fahrten, Besichtigungen, Vorträge usw. im Rahmen des offiziellen Programms
– Unterkunft (teils in Einzel-, teils in Mehrbettzimmern) und Vollverpflegung in Japan (nach japanischem Standard)
– Unterkunft, Verpflegung und falls erforderlich Fahrtkostenzuschuss in Höhe von maximal Euro
130,- für das Fachkräfteseminar im November in Köln/Bonn

Deutsch Japanisches Studienprogramm 2017 – Bewerbung

Von allen Interessierten muss das vollständig ausgefüllte und von der Entsendestelle unterzeichnete Bewerbungsformular bis zum 28. Februar 2017 beim JDZB eingegangen sein. Besonders ausführlich sollte auf die fachlichen Erfahrungen und Erwartungen sowie auf die Anwendung und Multiplikationsmöglichkeiten in die Strukturen der Kinder- und Jugendhilfe (Seite 2 des Bewerbungsformulars) eingegangen werden, weil diese Angaben die Grundlage für die Auswahl der Teilnehmenden bilden und für die spezifizierte inhaltliche Gestaltung des Programms in Japan notwendig sind.

Bis Mitte März 2017 werden Sie über den Ausgang der Teilnehmendenauswahl von unserem
Programmpartner IJAB informiert.

Bewerbungsformular