Kategorie: Austausch

Deutsch Japanisches Studienprogramm 2016

deutsch japanisches studienprogramm 2016Deutsch Japanisches Studienprogramm 2016 für Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe „Soziale Arbeit für Kinder und Jugendliche im sozialen Nahraum“ vom 14. bis 28.5.2016 in Japan inkl. Reisetage und Vorbereitungsseminar vom 9. bis 10.4.2016 in Berlin

Im Rahmen des Kulturabkommens zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Japan hat das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) mit dem japanischen Ministerium für Bildung, Kultur, Sport, Wissenschaft und Technologie (MEXT) für 2016 die Durchführung eines bilateralen Fachprogramm für Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe zum Thema „Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft“ vereinbart.

Deutsch Japanisches Studienprogramm – Termine

26. Februar
Anmeldeschluss (Auswahl und Benachrichtigung: bis Mitte März)

9. bis 10. April
Vorbereitungsseminar im JDZB (für alle Teilnehmenden verbindlich)

14. Mai
Abflug nach Japan

15. bis 28. Mai
Aufenthalt der deutschen Delegation in Japan (inkl. Rückflug)
Einführungs- und Abschlussprogramm voraussichtlich in Tokyo sowie Regionalprogramm einschließlich Familienaufenthalt in einer weiteren Region

13. bis 26. November
Aufenthalt der japanischen Delegation in Deutschland zum o. g. Thema (Gegenbesuch)

24. bis 25. November
Fachkräfteseminar der deutschen und japanischen Delegation in Bonn (für alle Teilnehmenden verbindlich)

Deutsch Japanisches Studienprogramm – Zielgruppe

Interessenten sollten folgende Voraussetzungen erfüllen:
– haupt- und ehrenamtliche Fachkräfte und Multiplikatorinnen und Multiplikatoren freier oder öffentlicher Träger der Kinder- und Jugendhilfe aller föderalen Ebenen,
– die im Arbeits- und Themenbereich „Soziale Arbeit für Kinder und Jugendliche im sozialen Nahraum“ tätig sind
– sowie auf diesem Gebiet theoretisch und/oder praktisch verantwortlich arbeiten.
– Ferner müssen sie in der Lage sein, die gewonnenen Facherfahrungen über ihren persönlichen beruflichen Nutzen hinaus so aufzubereiten, dass ein interessiertes Fachpublikum in Deutschland von den gewonnenen Erfahrungen ebenfalls profitieren kann.

Deutsch Japanisches Studienprogramm – Kosten und Leistungen

Das Deutsch-Japanische Studienprogramm für Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe wird aus Mitteln des Kinder- und Jugendplans des Bundes finanziell gefördert. Die Eigenbeteiligung beträgt für die deutschen Teilnehmenden 950,- Euro. Unter Einbeziehung dieses Betrages erstrecken sich die Leistungen im Rahmen dieses Programms auf:

– Unterkunft, Verpflegung und Fahrtkostenzuschuss in Höhe von maximal Euro 130,- für das Vorbereitungsseminar im April in Berlin
– Hin- und Rückflug (inkl. Zubringerflügen oder Bahnanreise) mit Economy Class nach Japan
– Kosten für Fahrten, Besichtigungen, Vorträge usw. im Rahmen des offiziellen Programms
– Unterkunft (teils in Einzel-, teils in Mehrbettzimmern) und Vollverpflegung in Japan (nach japanischem Standard)
– Unterkunft, Verpflegung und Fahrtkostenzuschuss in Höhe von maximal Euro 130,- für das Fachkräfteseminar im November in Bonn

Deutsch Japanisches Studienprogramm – Bewerbung

Von allen Interessierten muss das vollständig ausgefüllte und von der Entsendestelle unterzeichnete Bewerbungsformular bis zum 26. Februar 2016 beim JDZB eingegangen sein.

Für die Teilnahme am Programm bittet das JDZB zu beachten:
– Die Teilnehmenden sollen als Vertreter(innen) ihres Verbandes, ihrer Organisation/Einrichtung oder ihrer Jugendbehörde über umfassende Kenntnisse der Kinder- und Jugendhilfe in der Bundesrepublik Deutschland sowie des zu behandelnden Programmthemas verfügen.
– Die im Rahmen der Gruppe gewonnenen fachlichen und persönlichen Erfahrungen sollen im Anschluss an das Programm zusammengefasst und in einem ausführlichen Gesamtbericht der Fachöffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Die diesbezüglichen Einzelheiten werden während des Vorbereitungsseminars besprochen.
– Die Teilnehmenden sollen sich durch länderkundliches Selbststudium auf den Aufenthalt in Japan vorbereiten und über ausreichende Konversationskenntnisse in der englischen Sprache verfügen. Die offiziellen Programmteile werden Japanisch-Deutsch gedolmetscht.
– Ehepartner(innen) können nicht berücksichtigt werden.

Bis Mitte März werden Sie über den Ausgang der Teilnehmendenauswahl von unserem Programmpartner IJAB informiert.

Bewerbungsformular Deutsch-japanisches Studienprogramm 2016

Wichtig: Besonders ausführlich sollte auf die fachlichen Erfahrungen und Erwartungen sowie auf die Anwendung und Multiplikationsmöglichkeiten (Seite 2 und 3 des Bewerbungsformulars) eingegangen werden, weil diese die Grundlage für die Auswahl der Teilnehmenden durch BMFSFJ und JDZB bilden und für die spezifizierte inhaltliche Gestaltung des Programms in Japan notwendig sind.

Für weitere Informationen stehen Ihnen Frau Nauka MIURA (Tel.: 030/83907-194, nmiura@jdzb.de) und
Frau Hitomi MAKINO (Tel.: 030/83907-193, hmakino@jdzb.de) gern zur Verfügung.

Japanisch-Deutsches Zentrum Berlin
Saargemünder Str. 2
14195 Berlin
Tel.: (030) 83907-0
Fax: (030) 83907-220
E-Mail: jdzb@jdzb.de
Internet: www.jdzb.de