Kategorie: Förderung

Deutsch Japanisches Studienprogramm 2014

Japanisches Studienprogramm
Im Rahmen des Kulturabkommens zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Japan hat das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) mit dem japanischen Ministerium für Bildung, Kultur, Sport, Wissenschaft und Technologie für 2014 die Durchführung eines bilateralen Fachprogramm für Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe vereinbart.

Das Deutsch-Japanisches Studienprogramm für Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe 2014″ Förderung benachteiligter Jugendlicher“ findet

vom 10. bis 24.5.2014 in Japan (inkl. Reisetage)

statt.

(Vorbereitungsseminar vom 12. bis 13.4.2014 in Berlin)

Termine Japanisches Studienprogramm 2014

28. Februar Anmeldeschluss (Auswahl und Benachrichtigung: bis Mitte März)
12. bis 13. April Vorbereitungsseminar im JDZB (für alle Teilnehmenden verbindlich)
10. Mai Abflug nach Japan
11. bis 24. Mai Aufenthalt der deutschen Delegation in Japan (inkl. Rückflug)
Einführungs- und Abschlussprogramm voraussichtlich in Tokyo sowie Regionalprogramm einschließlich Familienaufenthalt
5. bis 18. Oktober Aufenthalt der japanischen Delegation in Deutschland zum o. g. Thema
(Gegenbesuch)
15. bis 16. Oktober Fachkräfteseminar der deutschen und japanischen Delegation in München (für alle Teilnehmenden verbindlich)

Zielgruppe Japanisches Studienprogramm

Interessenten sollten folgende Voraussetzungen erfüllen:
– haupt- und ehrenamtliche Fachkräfte und Multiplikatorinnen und Multiplikatoren freier oder
öffentlicher Träger der Kinder- und Jugendhilfe aller föderalen Ebenen,
– die auf dem Gebiet Prävention, Integration und Intervention in Erziehung und Bildung von Kindern und Jugendlichen tätig,
– mit dem Fokus Schulabsenz und exzessive Internetnutzung/Internetsucht,
– dabei insbesondere sich für Kinder und Jugendliche mit emotionalen, seelischen, psychischen
Belastungen, Beeinträchtigungen oder Störungen engagieren
– sowie auf diesem Gebiet theoretisch und/oder praktisch verantwortlich arbeiten.

Delegation und Programmstruktur

Die deutsche Fachdelegation A2 wird aus maximal acht Personen sowie einer JDZB-Vertreterin als Delegationsleiterin bestehen. Zusammen mit der zahlenmäßig gleich starken Fachdelegation A1 des IJAB bilden die maximal 18 deutschen Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Gesamtdelegation.
Die Gesamtdelegation wird sowohl das verbindliche Vorbereitungsseminar vom 12. bis 13. April 2014 in Berlin (mit gemeinsamen sowie spezifischen Arbeitseinheiten für jede Themengruppe), als auch die Reise nach Japan und zurück gemeinsam durchführen. Zu Beginn und am Ende des Programms in Japan gibt es zudem ein gemeinsames Einführungs- und das Auswertungsseminar.
Das jeweils spezifische Fachprogramm erfolgt getrennt (voraussichtlich in Tokyo) und jeweils einer Region oder Stadt außerhalb von Tokyo. Für den fachlichen Erfahrungsaustausch sind während des Programms sowohl Fachvorträge, Projektbesuche und Diskussionsrunden, als auch Workshops zur Vertiefung des Themas fest eingeplant. Ein weiterer Teil des Programms wird ein 2-tägiger Familienaufenthalt mit Übernachtungen sein.

Mit der Durchführung des Programms in Japan wird voraussichtlich die National Institution for Youth Education (NIYE), die japanische Partnerorganisation vom IJAB und JDZB, beauftragt. Ein erster Programmvorschlag wird zum Vorbereitungsseminar von japanischer Seite erstellt. Ergänzende Programmwünsche der deutschen Delegationsteilnehmenden werden nach dem Vorbereitungstreffen vom JDZB mit der japanischen Partnerorganisation abgestimmt.

Kosten und Leistungen Deutsch-Japanisches Studienprogramm

Wird aus Mitteln des Kinder- und Jugendplans des Bundes finanziell gefördert. Die Eigenbeteiligung beträgt für die deutschen Teilnehmenden 950,- Euro. Unter Einbeziehung dieses Betrages erstrecken sich die Leistungen im Rahmen dieses Programms auf:

• Unterkunft, Verpflegung und Fahrtkostenzuschuss in Höhe von maximal Euro 130,- für das
Vorbereitungsseminar in Berlin
• Hin- und Rückflug (inkl. Zubringerflügen oder Bahnanreise), Economy Class nach Japan
• Kosten für Fahrten, Besichtigungen, Vorträge usw. im Rahmen des offiziellen Programms
• Unterkunft (teils in Einzel-, teils in Mehrbettzimmern) und Vollverpflegung in Japan (nach
japanischem Standard)
• Unterkunft, Verpflegung und Fahrtkostenzuschuss in Höhe von maximal Euro 130,- für das
Fachkräfteseminar in Berlin

Nicht in den Programmleistungen eingeschlossen sind Aufwendungen für den persönlichen Bedarf in Japan einschließlich sinnvoller Gastgeschenke für die Programmpartner und Gastfamilien. Ebenso weisen wir darauf hin, dass das JDZB keine Versicherungskosten (Kranken-, Unfall-, Haftpflicht-, Reisegepäckversicherung)
übernehmen kann. Näheres dazu erfahren Sie auf dem Vorbereitungsseminar (siehe auch S. 5
„Teilnahmebedingungen“).

Ausschreibung Japanisches Studienprogramm 2014

Anmeldeformular Japanisches Studienprogramm 2014